Jetzt mal ehrlich: An einem Wintermorgen gibt es wohl kaum etwas Schöneres, als Neuschnee und ein paar fette Skier an den Füßen. Wer allerdings die kalte Jahreszeit keineswegs auf den Pisten, sondern auf dem Bike verbringen möchte, dem stellen sich so einige Herausforderungen:  Schnee, Glatteis und Schlamm haben schon so manchen Sportler zum Aufgeben gezwungen. Wenn es nach der Sportindustrie ginge, bräuchtet ihr deshalb am besten einen ganzen Schrank voll mit Spezialausrüstung.

Wir zeigen euch deshalb fünf Produkte, mit denen ihr kostengünstig und trotzdem gut ausgerüstet durch den Winter kommt. Mehr braucht ihr nicht – mehr wollt ihr nicht.

Specialized Defroster MBT-Boot: Die absolute Offenbarung im Vergleich zu Sommerschuh mit Überschuh-Kombi. Immer warme und trockene Füße, leicht abzubürsten und versauen Dir somit nicht die Waschmaschine. Ja, schwerer und klobiger, aber beim Winter-Graveln ist das sowieso egal.
Lezyne Strip Drive Rücklicht: Eigentlich ein No-Brainer, wenn man mit dem Rad im Winter draußen unterwegs ist. Hier habt ihr aber gleich 270 Grad Strahlkraft in knackigem Rot.
Gore C5 Thermotrail Jacke: Unglaublich warme, wasser- und windabweisende Jacke mit Fleece-Innenfutter und vier Rückentaschen in altbewährter Shakedry-Membran.
Isadore Merino Handschuhe: Allwetter-Wollhandschuhe mit einem innenseitigen Grip aus Silikon und Touchscreen-freundlichen Fingerenden. https://isadore.com/merino-cycling-gloves
Muc-Off NanoTech Bike Cleaner: Wirkt sofort und löst selbst hartnäckigsten Schlamm. Verwendbar auch auf Carbon.